The Park

Veröffentlicht auf von Albaster

Nun habe ich also das von Funcom so genannte "Experiment" The Park erworben. Gekauft über Steam. Aktuell gibt es einige Diskussionen über die Bonus-Gegenstände, die Talismane für TSW, man hört P2W-Gemunkel. Im Grunde ist es wieder eine ziemlich mühselige Diskussion, auch wenn es sicher verschiedene Ansprüche und Definitionen an P2W gibt, ist es streng genommen nur dann der Fall, wenn man via Cash stärkere Items bekommt, als sie selber erspielen zu können. Für mich selbst sind sie jedenfalls meine bislang stärkste Ausrüstung. Streng genommen mache ich mir hier also mit Echtgeld mein persönliches Spiel einfacher - wahrscheinlich auch eine Form von P2W. Ob man das ganze jetzt gut oder nicht gut finden soll, muss also jeder für sich selbst entscheiden. Ich finde es nicht weiter bedenklich, vielleicht bin ich diesbezüglich aber auch nur abgestumpft. Wenn Funcom damit ein wenig verdient, bin ich aber gerne bereit, diese Firma zu unterstützen. Zehn Euro sind nun nicht gerade viel. Gut, zwei Stunden Spielzeit auch nicht und so verrechne ich das einfach mal mit dem sehr fairen B2P-Model von TSW, welches im Gegensatz zu anderen MMOs doch sehr zurückhaltend und günstig ist. Die Talismane sind mir eigentlich relativ egal. Ich bezeichne die Ankündigung von The Park im August aber auch als "Geburtstagsgeschenk".

The Park selbst könnte als Walking Simulation bezeichnet werden. Zwar werden so genannte FPW (First Person Walker) meist belächelt, aber oft besitzen sie sehr viel Atmosphäre und interessante Geschichten. Was genau ist ein FPW?

Walking-Simulator-Spiele nennen sie die einen, experimentelle Spiele die anderen. Rainer Sigl hat einen neuen Begriff für das junge Genre der atmosphärisch dichten Indie-Games erfunden: First-Person-Walker - Spiele aus der Ich-Perspektive mit wenig Gameplay.

Besonders gerne und häufig werden mangelnde Interaktionen, Actionarmut und zu wenig Gameplay kritisiert. Ich für meinen Teil finde diese Konzepte der FPW aber interessant, wichtig sind mir neben der Charakterzeichnung vor allem die Story. Falls der Entwickler es also richtig anstellt, bin ich potenzieller Kunde. Ein anderes Beispiel dieser Richtung wäre z.B. auch Kholat, welches auf wahre Ereignisse basiert und somit auch auf meine Wunschliste steht. FPW gehören als Unterkategorie dem Genre der Adventures an.

Zurück zu The Park. Irgendwo habe ich gelesen, dass es eine Art Vorgeschichte zum diesjährigen Halloween-Event in TSW bieten soll. Samhain, wie dieser Event in TSW genannt wird, hält eine neue Investigativ-Mission bereit: The Seven Silences (Die Sieben Stillen):

Das Unmögliche scheint geschehen zu sein – einer Geheimweltlerin ist es gelungen, Selbstmord zu begehen. Reist zum Tabula Rasa nach London, geht dem Geheimnis auf den Grund und stellt euch euren Ängsten auf einer bedrohlichen Reise durch schreckliche Träume!

Die "Quelle", in der The Park als Vorgeschichte fungiert, ist mir leider entfallen. Hier folgen die bekannte Ausgangslage der Handlung von The Park und ein kurzer Zusammenhang, denn The Park spielt im selben Universum wie TSW (leichte Spoiler):

Lorraine ist eine alleinerziehende Mutter, die mit dem eigenen Sohn einen schönen Tag im Freizeitpark Atlantic Island Park verbringen wollte. Auf dem Weg zurück zum Auto fällt dem Kind ein, dass es seinen Teddybär im Park verloren hat. Obwohl dieser eigentlich schon geschlossen hat, werden die Tore noch einmal geöffnet, sodass die Mutter nach dem Stofftier suchen kann. Doch der Sohnemann schlüpft ebenfalls durch das Tor und verschwindet. Schnell macht man sich auf, ihn zu suchen. Dass es im Atlantic City Park nicht mit rechten Dingen zugeht, merkt man daran, dass es urplötzlich Nacht wird.

und

1979 schlachtete Steve Gardener eine Reihe von Teenagern ab. Er trug dabei seine Arbeitskleidung: Gardener war das Maskottchen des Atlantic Island’s Parks, seine Dienstuniform war ein Backenhörnchen-Kostüm.

Ich zitiere hier fleißig von Mein MMO. Dieser Seite muss ich ein großes Lob zusprechen, weil sie relativ oft über TSW berichtet, im Gegensatz zu vielen anderen, vergleichbaren Internetportalen. Das erwähnte Backenhörnchen-Kostüm gibt es übrigens auch für TSW-Spieler, wenn sie sich The Park zulegen. Bislang habe ich The Park nur kurz anspielen können, kann also noch nicht wirklich was dazu sagen. Die Grafik ist schwächer als in TSW und die riesenlange Rolltreppe am Parkeingang gibt es so nicht im MMO, was mir z.B. deswegen auch gleich etwas Immersion raubt und auch die Ladezeiten sind ähnlich. Weitere Spieleindrücke (und welche Fahrattraktionen übereinstimmen) werde ich hier ergänzen.

Ergänzung: Anscheinend hat The Park auch die Verkaufszahlen von TSW ansteigen lassen.

Ergänzung 18.11.15: Da The Park auch für die aktuelle Konsolengeneration erscheinen wird, könnte das Spiel für positive Zahlen bei Funcom sorgen, eigentlich eine schöne Nachricht.

Ergänzung 20.11.15: Aktuelle Diskussion zu The Park und Funcom bei Mein MMO.

Links und Lesetipps zum Thema

Offizielle Seite: http://www.theparkgame.com/

http://mein-mmo.de/the-secret-world-halloween-the-park-131/

Test: http://www.gamestar.de/spiele/the-park/test/the_park,52756,3238339.html

Test: http://www.giga.de/spiele/the-park/tests/the-park-test-mehr-als-ein-typisches-horror-game-und-trotzdem-kein-vergnuegen/

Insgesamt überzeugt The Park mit seinem durchdachten Design, der kurzen, aber fesselnden Story und ein paar gut gesetzten Grusel-Momenten. Es ist nicht das typische Carnival-Horror-Game, sondern ein Spiel über die Schwierigkeiten des Eltern-Daseins. Vermutlich mutet ihm deshalb eine sehr erwachsene, bedachte Atmosphäre an.

Weil hier nach gefragt wurde und ich die Interpretation des Kinderliedes im Ankündigungstrailer sehr gelungen finde, hier der Link zu Youtube: https://youtu.be/Yaxu4seVIqU?t=1m29s

Im TSW-Forum: Samhain 2015 und FAQ The Park - TSW (deutsch/ englisch im englischen Forum beteiligt sich übrigens häufig Joel Bylos an Gesprächen, der ehemalige Game Director von TSW und bis jetzt für The Park zuständig.)

http://videogametourism.at/content/first-person-walker

http://www.pcgames.de/Special-Thema-215651/Specials/Walk-This-Way-Die-besten-Walking-Simulators-1150662/

Auswahl selbst erstellter Screens
Auswahl selbst erstellter ScreensAuswahl selbst erstellter ScreensAuswahl selbst erstellter Screens
Auswahl selbst erstellter ScreensAuswahl selbst erstellter ScreensAuswahl selbst erstellter Screens

Auswahl selbst erstellter Screens

Ankündigungstrailer: https://youtu.be/U1laEiebQ_E

Das Backenhörnchen-Kostüm von Steve Gardener als Bonus (by Albaster)

Das Backenhörnchen-Kostüm von Steve Gardener als Bonus (by Albaster)

Kommentiere diesen Post

Poly 11/22/2015 01:15

Ich habe es auch gekauft (sogar vorbestellt), aber bin leider noch nicht zum Spielen gekommen. The Secret World wollte ich auch schon lange noch eine Chance geben. Bin nicht so der MMO-Fan, aber das hat mich einfach vom Stil her immer angemacht und darum hatte ich es dann auch irgendwann mal gekauft. Mehr als ein kurzes Anspielen war aber bislang nicht drin.

Albaster 11/22/2015 16:04

TSW lohnt sich besonders für Spieler, denen Immersion, eine stimmige Spielwelt und vor allem ein geniales Missionsdesign mit spannender Story wichtig sind. Ich selber spiele TSW - auch wenn es ein MMO ist - überwiegend als Solotitel. Das liegt daran, weil so a) die Atmosphäre noch besser rüber kommt (Soloinstanzen) und b) mein Spielverhalten nicht so gut anpassbar ist um z.b. in Kabalen (Gilden in TSW) intensiv mitzuwirken. TSW scheint auch eines der wenigen MMOs zu sein, die sich auch für Solospieler sehr lohnen, sofern man das Setting (Verschwörungen, "Alles ist wahr") in der Jetztwelt mag und bereit ist, sich ein wenig einzuarbeiten. Lese dir mal diesen Artikel durch: http://mein-mmo.de/secret-world-003-das-beste-single-player-mmo-das-ihr-nie-gespielt-habt/

Gruppenspiel ist eigentlich nur im Endcontent nötig bzw. wichtig, auch wenn TSW oft wegen seiner hohen Schwierigkeit und Zugänglichkeit kritisiert wurde, ist beides für langjähriger Spieler, die gerne auch mal komplexere Spiele spielen doch relativ schnell im Griff zu bekommen, zumal beides schon mit den letzten Patches angepasst wurde. Letztendlich noch das Skillrad, was vielleicht kompliziert ist, hat man da den Überblick, macht es auch Spaß sich seine Waffengattungen zu kombinieren. Wenn du Fragen zu TSW hast, kannst du sie gerne hier oder ingame (Albaster) oder im Forum stellen:
https://forums.thesecretworld.com/forumdisplay.php?63-Deutsches-Forums

"Bin nicht so der MMO-Fan"

MMOs haben ihre Vor - und Nachteile, oft ist man auf andere Mitspieler angewiesen, was viel Spaß machen "kann" und sicher auch Zweck von MMOs ist, Gemeinschaften entstehen zu lassen. Und sie sind natürlich sehr zeitintensiv, aber dafür begleiten sie über viele Jahre, was zu starken Bindungen mit dem eigenen Char und Mitspieler führt. Aktuelle Diskussion zu The Park und Funcom: http://mein-mmo.de/mmo-studio-funcom-the-park-xbox-one-playstation4-3-titel-geplant/