Life is Strange

Veröffentlicht auf von Albaster

Vor kurzem habe ich das besonders charmante Life is Strange von Dontnod fertig gespielt, ich bin noch gebannt und bezaubert vom Storytelling und Entschleunigung, die dieses Spiel bietet. Ich kenne eigentlich nichts vergleichbares, auch die Titel von Telltale sind doch noch sehr anders. In LiS gibt es praktisch keine QTE und generell auch keine Hektik, das Gameplay dort lässt so etwas mit dem "Zeit-Feature" auch nicht wirklich zu.

Im Adventure Corner habe ich einen entsprechenden Thread eröffnet, der sich in folgenden Abschnitten gliedert:

- LiS, Allgemein

- Der fiktive Ort Arkadia Bay

- Entscheidungen & Konsequenzen, Design-Philisophie hinter Life is Strange

- Story, Chars & Mysterien (in Vorbereitung)

- Spekulationen und Ideen für eine Staffel 2 (in Vorbereitung)

 

Sehr gerne könnt ihr hier oder drüben im Corner zu LiS kommentieren und diskutieren.

Life is Strange

Veröffentlicht in Storytelling, Adventure, Episoden

Kommentiere diesen Post

Nomadenseele 08/03/2016 11:44

Ich möchte nicht nerven, aber mir geht eine Bemerkung von dir nicht aus dem Kopf: Dass eine Studentin mit normalen Körperbau, bereits als füllig beschrieben wird.

Findest du nicht gerade als Vater von Töchtern, dass Lis ein sehr problematisches Frauenbild transportiert? Die Figuren wären in Wirklichkeit Fälle für Kliniken, welche sich auf Eßstörungen spezalisiert haben.

In allen Spielen sind die Frauen in aller Regel schlank, aber nicht so extrem, wie in Lis.

Albaster 08/03/2016 17:39

"Die Frage ist, ob die Jugendlichen, die das Spiel konsumieren, dies auch so reflektiert sehen."

Das ist es ja, da wurde bereits bei der Erziehung in der Kindheit nicht darauf geachtet bzw. eben als Eltern kein Wert gelegt, wenn Jugendliche so sehr beeinflussbar sind. Ein gewisses gehype oder eine gepflegte Fankultur, besonders auch außerhalb des Genres der Computerspiele, empfinde ich per se auch nicht als falsch, es sollte sich aber in einem bestimmten Rahmen befinden.

"Solche Botschaften werden leider ganz subtil in die Köpfe der Jungendlichen gehämmert."

Siehe meine Aussage oben. Nicht wenige sind ja die Auffassung, das auch sie mal berühmt werden, wenn sie fleißig Klicks bei Youtube generieren, wie auch immer, um so Geld zu verdienen. Haben andere ja auch geschafft, nur eine Frage bis man selber auch mal ein Star wird, könnte da suggeriert werden. Das ist natürlich gefährlich für empfängliche Jugendliche. Viele Formate im Fernsehen unterstützen das zusätzlich.

"Ich halte es für ein sehr sehr problematisches Menschenbild, welches Spiele, auch Lis, transportieren."

Generell gibt es nur perfekte Traummenschen in Spielen, meist auch in Serien und Filmen. Besonders Spiele/ MMOs sind ja auch Rückzugsorte für Menschen, die dort in einer anderen Welt eintauchen, manchmal sicherlich auch flüchten wollen. Und es gibt nur wenige Spieler, die sich in einem Rollenspiel einen häßlichen, dicken Menschen erstellen würden, falls es da überhaupt Titel gibt, die das anbieten. Bei den Porträts im DSA-RPG Schicksalsklinge habe ich auch nur hübsche Menschen gefunden....

Nomadenseele 08/03/2016 15:19

*Um da gegen zu wirken, muss man als Eltern entsprechend reagieren und aufklären. Im Bezug auf LiS finde ich Alyssa sogar als ziemlich normal, eher haben ja die anderen ihre Probleme und Sorgen, im Spiel wirkt sie dann wie eine Außenseiterin, weil sie auch keine Mitläuferin ist/ sein will.*

Die Frage ist, ob die Jugendlichen, die das Spiel konsumieren, dies auch so reflektiert sehen. Alyssa ist die dicke, uncoole Außenseiterin, während Chloe die dürre coole Außenseiterin ist.

Solche Botschaften werden leider ganz subtil in die Köpfe der Jungendlichen gehämmert. Ähnlich ist es in *Sherlock Holmes vs. Jack the Ripper* und das *Das Testament des Sherlock Holmes*: Die schlanken Huren sind alle nett, gepflegt und haben gute Umgangsformen und die *Tonne*, man sieht sie auch in C & P durchs Teleskop, ist ungepflegt, fettige Haare , hat kaum noch Zähne im Mund und und extrem schlechte Umgangsformen.

Ich halte es für ein sehr sehr problematisches Menschenbild, welches Spiele, auch Lis, transportieren. Vor allem, da Alyssa ja eher moppelig als wirklich fett ist. Sei rappeldürr, sonst gehörst du nicht dazu.

Nur, wenn ich mich auf der Straße umsehe: Wer ist wirklich rappeldürr?

Albaster 08/03/2016 14:53

"Ist sie nicht auch Außenseiterin, so genau weiß ich das gar nicht mehr?"

Überspitzt könnte man sogar behaupten das heutzutage jeder Außenseiter ist, der sich außerhalb der Norm bewegt und dabei noch eine eigene Meinung hat oder eben kein Mitläufer sein will, leider...

"Ich sehe einfach, ohne Kinder zu haben, das Problem, dass Jugendliche durch solche Spiele (und Serien) ein komplett falsches Körperbild eingeimpft bekommen."

Natürlich ist das eine Gefahr, die ja heutzutage überall anzutreffen ist, ob nun Gewicht, Optik oder Handy. Um da gegen zu wirken, muss man als Eltern entsprechend reagieren und aufklären. Im Bezug auf LiS finde ich Alyssa sogar als ziemlich normal, eher haben ja die anderen ihre Probleme und Sorgen, im Spiel wirkt sie dann wie eine Außenseiterin, weil sie auch keine Mitläuferin ist/ sein will.

Nomadenseele 08/03/2016 13:14

Ich sehe einfach, ohne Kinder zu haben, das Problem, dass Jugendliche durch solche Spiele (und Serien) ein komplett falsches Körperbild eingeimpft bekommen. Gerade Alyssa wird mit ihren gefärbten Haaren und der robusten Figur auch noch als Freak dargestellt. (Na gut das wird Chloe auch, aber bei Alyssa finde ich die Kombination störend.)
Ist sie nicht auch Außenseiterin, so genau weiß ich das gar nicht mehr?

Bei Lis ist mir der Körperbau der Studentinnen schon während des Spielens sehr negativ aufgefallen. In Wirklichkeit müssten sie nur Haut und Knochen sein.

Albaster 08/03/2016 12:55

Ja, die Mädels in LiS sind alle sehr dürr und entsprechen damit dem typischen, amerikanischen Serienformat für Teenager.

Du nervst mich sicher nicht und hast zurecht nachgefragt: Mit "füllig" meinte ich den Vergleich zu den anderen, da stach Alyssa nämlich freudigerweise heraus mit ihrem Körperbau, welcher eben nicht perfekt oder makellos ist und damit einer der Figuren im Spiel ist, die normal kreiert und keine "Püppchen" sind, was ich natürlich gut finde. Habe ich mich etwas unglücklich ausgedrückt.

Als Vater ist es meine Aufgabe so zu erziehen, das meine Kinder Fehler haben und machen dürfen und es verständlich zu machen, das vieles mehr Schein statt sein ist und vor allem das Sozialverhalten zu fördern, ihnen Selbstbewusstsein zu geben, mit Fehlern umzugehen. Das wirkliche Leben variiert von "nicht leicht" bis " knallhart", das spiegelt im Ansatz auch LiS wider mit Themen wie Mobbing, Überheblichkeit, Angst oder Selbstzweifel. Darum ist das Spiel für mich auch so spannend.

Nomadenseele 07/30/2016 23:40

*Life Is strange* war das intelligenste und sicherlich auch fazzinierenste Spiel, welches ich je gespielt habe. Nur haben mir einige technische Macken und Details in der Storyentwicklung (Das Verhältnis Max- Chloe) so gar nicht gefallen. Wobei ich die Technik als gravierender ansehe.

Ich möchte mich dennoch für den Tipp hier bedanken.

Nomadenseele 07/28/2016 15:23

* und generell auch keine Hektik*...*Entschleunigung*

So kann man das natürlich auch sehen.

Wenn ich im Altersheim sitze und die Welt da draußen viel zu aufregend geworden ist, dann schaffe ich vielleicht noch Episode 3-5 zu spielen. Gegen Life ist Strange ist selbst The Raven mit seiner Agatha Christie - Geschichte das reinste Actionadventure.

Ich habe es ehrlich versucht, damit wir etwas haben, worüber wir uns austauschen können, aber ich glaube nicht, dass ich für die restlichen Episoden die Nerven habe: https://spielbewertungen.wordpress.com/2016/07/28/life-is-strange-episode-1-2/

Lis macht mich fertig, so *entschleunigt* wie es ist.

Albaster 07/28/2016 17:33

"Max läuft so extrem langsam, dass eine Schnecke sie überholen könnte und die Steuerung ist auch mehr als nur gewöhnungsbedürftig."

Oh, sie kann auch rennen, ich glaube da muss man aber die Taste dauerhaft gedrückt lassen, Shift L oder Strg, eine von beiden (die andere war ja fürs zurückspulen der Zeit).

Nomadenseele 07/28/2016 17:22

Bis jetzt habe ich nur begeisterte Kommentare gelesen. Oder ich spiele pro Woche eine Episode, dann bin ich in drei Wochen auch durch.

Ich finde es sogar sehr gut, wie sich die Entscheidungen auswirken, aber irgendwie passiert nichts, Max läuft so extrem langsam, dass eine Schnecke sie überholen könnte und die Steuerung ist auch mehr als nur gewöhnungsbedürftig.

Albaster 07/28/2016 16:49

"Ich habe es ehrlich versucht, damit wir etwas haben, worüber wir uns austauschen können"

*grinst* Ach, wenn es eben nicht LiS ist, vielleicht etwas anderes, bin zwar in DSA vertieft zur Zeit, aber möchte mit C&P auch mal weitermachen um zu sehen, wie es auf mich wirkt? Und da gibt es sicher auch irgendwann wieder mal Spiele, die dich interessieren werden...

LiS: Ist nicht jedermanns Sache, z.B. die ganzen kleinen Schnipsel, SMS und Tagebucheinträge zu lesen, ich glaube sogar nicht wenige haben da viel ausgelassen und finden das Spiel dennoch großartig. Für mich gehören diese kleinen Texte zu einer glaubwürdigen Spielwelt, aber gerade die verlangsamen das Spiel ungemein.

Nomadenseele 07/28/2016 12:30

Fazit nach zwei Episoden:

Das Spiel ist anstrengend und durch das Zeitzurückdreh-Zeugs unglaublich nervig. Auf dem Schrottplatz habe ich mich ernsthaft gefragt, warum ich mir das Spiel antue. Zumal Max so langsam läuft, dass ich zu 100% der Zeit ihr am liebsten in den Hintern treten würde.

Das Spiel ist nichts für mich, der Auffassung bin ich immer mehr.

Nomadenseele 07/27/2016 23:47

Ich habe noch nie ein so anstrengendes Spiel gespielt. Nach gut einer Stunde bin ich immer müde. Vielleicht, weil es so viel zu untersuchen gibt.

Albaster 07/27/2016 00:51

Mh, schon etwas länger her. Kann man sie nicht einfach betreten von der Werkstatt, vom Wohnzimmer kommend? Die Tür gleich links wenn man die Treppe runter kommt, ist ja (erstmal) verschlossen, oder?

Albaster 07/27/2016 12:15

Nein, mit der Kellertür im Garten gab es keine Interaktion. Muss vielleicht erst etwas ausgelöst werden, indem man was bestimmtes findet oder mit jemanden redet, evtl. gehts auch erst später dann in die Garage? Such die Werkstatt noch mal richtig ab, nicht das du was übersehen hast.

Wie gesagt, kann mich wirklich nicht mehr richtig erinnern.

Nomadenseele 07/27/2016 10:04

Ich dachte, das wäre die Garage. Im Garten den Keller runter, die Türe war auch zu. Ich suche dann mal weiter. Vielleicht habe ich auch etwas übersehen.

Nomadenseele 07/26/2016 19:24

Doofe Frage, aber wie komme ich in der ersten Episode in die Garage rein`?

Nomadenseele 07/22/2016 09:26

Ich hänge jetzt da, wo ins Studentenwohnheim rein muss. Bis dato hat mich dieses Zeitzurückdreh- Zeugs eher abgeschreckt.

Aber erst einmal spiele ich ohnehin die angefangenen Spiele zu Ende.

Albaster 07/20/2016 23:41

In Kürze ist die erste Episode von LiS übrigens zukünftig kostenlos erhältlich:

Das erste Episode des erfolgreiche Adventures Life is Strange wird es ab morgen kostenlos zum Download geben. Dies gaben jetzt Square Enix und Entwickler Dontnod Entertainment bekannt. Der Release erfolgt für PC, Mac, Xbox 360, Xbox One, PlayStation 3 und PlayStation 4.
http://www.zockerheim.de/2016/07/life-is-strange-erste-episode-kostenlos/